Personal tools
You are here: Home / Education (German) / Lehrveranstaltungen / Praktikum Automatisierungstechnik Vertiefung

Praktikum Automatisierungstechnik Vertiefung

 

  • Lehrende: Prof. Schlacher
  • Ziele der Lehrveranstaltung: Die Studierenden sollen die grundlegenden Methoden der Automatisierung und Regelung linearer, zeitinvarianter, zeitkontinuierlicher und zeitdiskreter Systeme anhand von Simulationsstudien und Labormodellen erproben und so erlernen, diese zur Loesung von angewandten Problemen der Automatisierungstechnik einzusetzen. Besonderes Augenmerk wird auf die praktische Anwendung von Open-Source Software gelegt.
  • Inhalt der Lehrveranstaltung: Modellbildung einfacher mechatronischer Systeme fuer Simulationszwecke; Rechnergestützter Reglerentwurf, praktische Erprobung verschiedener Synthesemethoden; Einfache Methoden der Prozessidentifikation; Einsatz der Programmpakete SCILAB/SCICOS, MAXIMA; Reglerimplementierung auf einem Linux-basierten Echtzeitsystem
  • Literatur: Angabeblaetter fuer Laboruebungen (siehe downloads); Skripten Automatisierungstechnik 1 und 2 (siehe download), weiterfuehrende Literatur
  • Informationen zur Durchfuehrungsart  und der Pruefung: In den Vorbesprechungen werden Erlaeuterungen zu den einzelnen Uebungen gegeben. Zu jedem Block gibt es eine Aufgabenstellung, die in der Vorbereitungszeit auf das Praktikum ausgearbeitet werden muss. Das Praktikum besteht aus 3 Uebungen,  wobei bei jeder Uebung Anwesenheitspflicht besteht. Fuer einen positiven Abschluss des Praktikums ist die positive Absolvierung aller Uebungen erforderlich. Es besteht permanenter Pruefungscharakter.


« December 2017 »
December
MoTuWeThFrSaSu
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031